SPUR DER STEINE

Dienstag, 23. August 2022
DIE DDR IM FILM – SELBSTBILDER UND RÜCKBLICKE
Filmbeginn: 19:30 Uhr
MIT VORFILM
Eintritt: 10,- EUR
Kino 1

Kartenvorverkauf [»]

 


 

VORFILM: BARFUSS UND OHNE HUT
DDR 1964
26 MIN · AB 0
REGIE Jürgen Böttcher

Sommer an der Ostsee: Jugendliche, Lehrlinge und Studierende, teilweise in Jeans, feiern bei Gitarrenmusik und Tanz ausgelassen an einem Prerower Strand. In seinem DDR selten gezeigten Dokumentarfilm Jürgen Böttcher begleitet sie und spricht mit Ihnen offen über ihr Leben und ihre Zukunftspläne zwischen Schule, Lehre und Studium.

 


 

SPUR DER STEINE

DDR 1966
139 MIN · AB 12
REGIE Frank Beyer
BUCH Karl Georg Egel, Frank Beyer
KAMERA Günter Marczinkowsky
MIT Manfred Krug, Krystyna Stypulkowska, Eberhard Esche u. a.

Fast zeitgleich treffen Werner Horrath und Kathi Klee auf der Großbaustelle Schkona ein. Kaum angekommen werden die Ingenieurin und der neue Parteisekretär mit Fehlplanung, Baustoffmangel und der Brigade von Hannes Balla konfrontiert, die gerne auch mal einen Volkspolizisten in den Dorfbrunnen werfen oder einen Kieslaster entführen, um den Plan zu erfüllen. Schnell erkennen die beiden, dass sie Balla für sich gewinnen müssen, um die Zustände auf der Baustelle zu ändern. Gleichzeitig beginnen sie ein verhängnisvolles Verhältnis, das nicht bloß ihre gemeinsamen Bestrebungen gefährdet…

Mit einer Einführung von Ralf Schenk, Hostoriker und ehem. Vorstand der DEFA-Stiftung

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden