LIEBER THOMAS

Dienstag, 6. September 2022
DIE DDR IM FILM – SELBSTBILDER UND RÜCKBLICKE
Lesung: 18:30 Uhr
Filmbeginn: ca. 19:00 Uhr
MIT VORFILMEN
Eintritt: 15,- EUR
Kino 1

Kartenvorverkauf [»]

 


 

LESUNG AB JETZT IST RUHE


In AB JETZT IST RUHE schreibt Marion Brasch, die Schwester von Thomas Brasch, bewegend und witzig über die Geschichte ihrer Familie, gleichzeitig erzählt sie ihr eigenes Leben in einem Land, das es heute nicht mehr gibt.

 


 

VORFILM: DER KONTERREVLUTION KEINE CHANCE! – DER AUGENZEUGE 1968/36
DDR 1968
2 MIN

VORFILM: DER KONTERREVLUTION KEINE CHANCE! – DIE EREIGNISSE IN UND UM PRAG 1968 – DER AUGENZEUGE 1968/37
DDR 1968
3 MIN

Der Augenzeuge berichtet über den Prager Frühling als Konterrevolution.

 


 

LIEBER THOMAS

DEUTSCHLAND 2022
150 MIN · AB 16
REGIE Andreas Kleinert
BUCH Thomas Wendrich
MIT Albrecht Schuch, Jella Haase, Ioana Iacob, Jörg Schüttauf, Anja Schneider

Thomas Brasch ist als deutsch-jüdischer Emigrant in England geboren, um Anfang der 1950er Jahre zusammen mit seiner Familie in die junge DDR überzusiedeln. Seinem Vater Horst ist es vor allem daran gelegen, den neuen deutschen Staat mitaufzubauen. Doch Thomas will sich lieber als Schriftsteller verwirklichen und entdeckt dabei sein Potenzial als poetischer Rebell. Schon sein allererstes Stück wird verboten und bald darauf verliert er auch seinen Platz an der Filmhochschule. Als 1968 die Panzer der Sowjetunion durch die tschechische Hauptstadt Prag rollen, versuchen Brasch und seine Freundin Sanda mit anderen Studenten in den Straßen Berlins zum Protest aufzurufen – und scheitern.

Im Anschluss laden wir ein zu einem Filmgespräch mit Marion Brasch, der Schwester von Thomas Brasch.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden