WETTBEWERB – Der EDGAR 2022

Im Wettbewerb um den EDGAR – den mit 2.500 € dotierten und vom Bildhauer Thomas Duttenhöfer eigens für die HEIMAT EUROPA Filmfestspiele gestalteten Hauptpreis des Festivals für den besten modernen Heimatfilm – konkurrieren 14 aktuelle Spielfilme aus Mittel- und Osteuropa miteinander. Dabei verhandeln sie europäische Heimaten vom Baltikum und der norddeutschen Provinz, über die Schweizer Alpen bis hin zum Donbass und dem Kaukasus. Sie bedienen sich auch der unterschiedlichsten Genres: Angefangen bei der heiter bis düsteren Komödie GOODBYE SOVIET UNION von Lauri Randla, über Alexandre Koberidzes märchenhafte Liebesgeschichte WAS SEHEN WIR WENN WIR ZUM HIMMEL SCHAUEN? bis hin zu Maryna Er Gorbachs Kriegswestern KLONDIKE. Unter den Wettbewerbsbeiträgen sind dabei sowohl Erstlingswerke wie Saralisa Volms spannungsreicher Heimatthriller SCHWEIGEND STEHT DER WALD und Katharina Marie Schuberts feinsinniges Postwende-Psychogramm DAS MÄDCHEN MIT DEN GOLDENEN HÄNDEN als auch Werke von etablierten Regisseuren wie Šarūnas Bartas‘ historisches Partisanendrama IN THE DUSK. Über die Vergabe des EDGAR für den besten modernen Heimatfilm entscheidet in diesem Jahr Juror Jan Josef Liefers, der vor allem für seine Rolle als Professor Dr. Dr. Börne im Münsteraner Tatort bekannt ist.

 

Samstag, 10. September 2022
PREISVERLEIHUNG »EDGAR« & PUBLIKUMSPREIS
KURZFILMWETTBEWERB ERWACHSENE
— KONZERT RADIO DORIA
Eintritt: 45,- EUR
Open-Air auf dem Fruchtmarkt

Kartenvorverkauf [»]

20:00 Uhr
PREISVERLEIHUNG EDGAR

Jan Josef Liefers verleiht den »EDGAR« für den besten modernen Heimatfilm.

PREISPATE JAN JOSEF LIEFERS
Er ist Schauspieler, Musiker, Buchautor, Regisseur und noch sehr viel mehr. Hinter dem Namen Jan Josef Liefers verbirgt sich weit mehr als ein egozentrischer Professor Dr. Dr. Boerne im Tatort-Krimi. Seine Kindheit und Jugend in Dresden und eine Tischlerlehre am dortigen Staatstheater führten Liefers zur Hochschule der Schauspielkunst in Berlin. Theaterengagements in Berlin und Hamburg sowie erste Fernsehrollen folgten. Der Durchbruch gelang ihm 1996 mit ROSSINI – ODER DIE MÖRDERISCHE FRAGE, WER MIT WEM SCHLIEF.

ca. 21:00 UHR
KONZERT RADIO DORIA MIT JAN JOSEF LIEFERS

Ein bisschen Geschichte direkt zum Anfang: die Band Radio Doria existiert inzwischen länger, als es die Beatles je miteinander ausgehalten haben. Den gemeinsamen Weg über zwanzig Jahre merkt man der Band in den Konzerten an: da stehen 5 Musiker auf der Bühne, die eng befreundet sind und sich blind verstehen. Und die etwas zu erzählen haben. Über den Spagat zwischen Kind sein und Kinder haben. Über die Liebe zu Frauen, Freunden und Vierbeinern. Über das Reisen und das Aufgehalten werden. Dabei klingen Radio Doria stets vertraut und trotzdem immer wieder überraschend.